Vielen Eltern und Großeltern ist es ein Bedürfnis, schon zu Lebzeiten für Ihre Kinder oder Enkel vorzusorgen. Wenn auf diesem Wege größere Vermögenswerte in unerfahrene Hände gelangen, birgt das jedoch Gefahren. Mit dem sogenannten 99/1- Modell kann man zum Beispiel sicher und steuerfrei schenkten.

Oft wollen die Großeltern bzw. Eltern Geld schenken, um die Zukunft ihrer Enkel bzw. Kinder abzusichern. Bis zu 200.000 Euro an Enkel und 400.000 € an Kinder sind alle zehn Jahre Schenkungsteuerfrei, jeweils pro Elternteil bzw. pro Großelternteil.

Wie lässt sich sicherstellen, dass das geschenkte Vermögen nicht z.B. für ein teures Auto etc. ausgeben wird?

Es gibt eine einfache Möglichkeit mit der Private Wealth Police. Hierbei werden die Schenker zunächst Policeninhaber. Der Vertrag wird nach Policierung zu 99 Prozent an das Enkelkind bzw. Kind übertagen. Ein Prozent gehört weiter den Schenkern. Das hat den bedeutenden Vorteil, dass die Schenker ein Vetorecht haben. Denn Verfügungen und Kündigungen können nur einstimmig erfolgen. Somit kann ohne die Zustimmung der Schenker z.B. keine Kündigung oder Entnahmen auflösen.

Im Todesfall der Schenker wird dann die Versicherungsnehmerschaft an die Beschenkten übertragen. So ist das Vermögen längere Zeit unter Kontrolle. Während der Vertragslaufzeit sammeln sich sämtliche Erträge ohne Abzug der Kapitalertragsteuer an.

Ein 99/1-Modell ist nur eine Möglichkeit der intelligenten Vertragsgestaltung mit der Private Wealth Police. Weitere Fallbeispiele finden Sie in meinem eBook zur Private Wealth Police, dass Sie sich kostenlos downloaden können unter: https://www.private-wealth-police.de/ebook/

Wichtiger Hinweis: Bei dem verfassten Text handelt es sich um die Meinung des Autors. Er stellt weder eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung oder eine Beratung dar. Beratungen können immer nur persönlich geschehen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, nutzen Sie bitte eine der Kontaktmöglichkeiten.